Zurück zur Übersicht

Pressemitteilung vom 04. April 2024

Schaffhausen (Schweiz), 04.04.2024 – Das Schaffhauser Unternehmen SAVVY® Telematic Systems AG (www.savvy-telematics.com) hat es wieder getan – ein neues Produkt ist auf dem Markt. Als einer der führenden Anbieter innovativer Telematik-, Sensor- und Softwarelösungen kann SAVVY® nicht nur Frachten, Güterwägen und Chemiecontainer überall auf der Welt monitoren, sondern nun auch von überall aus remote genutzt werden.

Mit dem Relaunch der neuen SAVVY® Synergy App kombiniert SAVVY® komplexe High-End-Funktionalität in gewohntem State-of-the-Art Design und überzeugt vor allem durch die intuitive Bedienung. Damit erhalten Kunden eine leistungsfähige Lösung für unterschiedlichste Anwendungsfälle, die in jede (Hosen)Tasche passt: Vom klassischen Tracking & Tracing über die weltweite Umlaufüberwachung, das automatisierte Schadensmanagement bis zur Fernsteuerung verschiedenster Systeme.

„Wir sind sehr stolz darauf, die Einführung unserer neuesten mobilen Anwendung, der SAVVY® Synergy App, bekannt zu geben. Die neue App wurde mit fokussiertem Blick auf den Benutzer sowie dessen Anwendungsfälle entwickelt und ermöglicht unseren Kunden, SAVVYs Mehrwerte von überall aus zu nutzen.

Aida Kaeser
CEO & Co-Founder der SAVVY® Telematic Systems AG

Mit der SAVVY® Synergy App können Benutzer via Tablet oder Smartphone jederzeit auf ihre Flotte zugreifen und erhalten einen Überblick zu allen relevanten Daten in Echtzeit, wie bspw. Informationen über den aktuellen Standort, die Temperatur oder den Druckstatus einer Ladung. Die einfach zu bedienende Benutzeroberfläche und das schlanke Design sind selbstredend. Die App basiert auf dem neuesten Technologie-Stack und kann sowohl auf Android– als auch auf iOS-Geräten verwendet werden.

„Wir freuen uns unglaublich, die SAVVY® Synergy App auf den Markt zu bringen“, sagt David Fischer, Projektleiter bei SAVVY® Telematic Systems AG. „Unser Team hat viel Leidenschaft und Herzblut in dieses Projekt gesteckt und unsere Kunden berichten uns jetzt schon von vielen Mehrwerten. Besonders der Zugriff auf die equipmentspezifischen Livedaten, wie z.B. die Temperaturanzeige oder der Belade-Status finden viel Zuspruch.“

David Fischer
Projektleiter bei SAVVY® Telematic Systems AG

Die SAVVY® Synergy App ist ab sofort für iOS und Android Smartphones und Tablets über den App Store und bei Google Play zum Download verfügbar.

BACKGROUND

Über SAVVY® Telematic Systems AG

Die SAVVY® Telematic Systems AG (www.savvy-telematics.com) mit Sitz in Schaffhausen ist führend in innovativen Telematik-, Sensorik- und Softwarelösungen, die einen wesentlichen Beitrag zur Digitalisierung der Chemie- und Logistikbranche leisten. Ziel ist es, durch effiziente Arbeits- und Logistikprozesse die Wertschöpfung in diesen Unternehmen zu steigern. SAVVY® kombiniert Hightech-Telematik-Systemlösungen für den Einsatz an Schienengüterwagen, (Tank-)Containern, IBCs sowie in Fahrzeugen und Maschinen mit einer hochentwickelten Telematik-Technologie sowie einem prozessorientierten State-of-the-Art-Portal.

Das Leistungsspektrum beinhaltet zudem eine weitreichende Prozessberatung und ein intelligentes Prozessdesign für alle telematik- und sensorikbasierten sowie zu digitalisierenden Geschäftsabläufe der Chemieindustrie- und Logistikunternehmen. SAVVY® ist seit Mai 2014 Enkeltochter der im SDAX-notierten INDUS Holding AG-Gruppe (www.indus.de) und bietet ihren Kunden dadurch eine am Markt einzigartige finanzielle Stabilität als Investitionsschutz sowie absolute Neutralität in der Datenhaltung.

Zurück zur Übersicht

Pressemitteilung vom 01. März 2024

MWC Barcelona, Februar 2024: Auch dieses Jahr besuchte die SAVVY® Telematic Systems AG die größte Veranstaltung im Bereich Connectivity Ökosystem und kehrte mit zahlreichen, innovativen Ideen im Gepäck zurück.

Die MWC (Mobile World Congress ) Barcelona ist eine der größten Veranstaltungen der Mobilfunkbranche, die jährlich in Barcelona, Spanien, stattfindet. Die MWC bietet eine wichtige Plattform für Unternehmen aus der Telekommunikations- und Technologiebranche, um ihre neuesten Innovationen vorzustellen und sich über die neuesten Trends in der Branche auszutauschen. Dabei umfasst die Zielgruppe Unternehmen, Fachleute und Interessierte, die Themen wie die 5G-Technologie, IOT (Internet of Things),  künstliche Intelligenz, Cybersecurity, mobile Zahlungssysteme und vieles mehr präsentieren und diskutieren.

Im Rahmen des MWC organisiert der Swiss Business Hub Spain, die Vertretung von Switzerland Global Enterprise in Spanien, die Swisstech Night. Die Veranstaltung zielt auf die Verbreitung von Technologien und die Vernetzung von Experten ab: Schweizer und internationale Unternehmen, Investoren und Start-ups aus dem Bereich der Mobiltechnologie sitzen zusammen, selbstverständlich mit SAVVY® an Board.

Innerhalb des Innovation Circle: FUTURE OF DIGITAL WORLDS, mit besonderem Fokus auf KI- und Blockchain-Technologien, tauschte SAVVY® sich mit Gleichgesinnten zu zahlreichen Ideen aus und diskutierte smarte, neue Ansätze. Die Schweiz hat sich zu einem Leuchtturm der Innovation und Exzellenz im Bereich der künstlichen Intelligenz (KI) entwickelt und setzt weltweit Standards für die ethische Entwicklung und Anwendung von KI. Und SAVVY® hat keinen geringeren Anspruch.

BACKGROUND

Über SAVVY® Telematic Systems AG

SAVVY® Telematic Systems AG (www.savvy-telematics.com), mit Sitz in Schaffhausen, ist führend in innovativen Telematik- Sensorik- und Softwarelösungen, die einen wesentlichen Beitrag zur Digitalisierung der Chemie- und Logistikbranche leisten. Ziel ist es, durch effiziente Arbeits- und Logistikprozesse die Wertschöpfung in diesen Unternehmen zu steigern. SAVVY® kombiniert High-Tech Telematik-Systemlösungen für den Einsatz an Schienengüterwagen, (Tank-)Containern, IBCs sowie in Fahrzeugen oder Maschinen mit einer hochentwickelten Telematik-Technologie sowie einem prozessorientierten State-of-the-Art Portal. Das Leistungsspektrum beinhaltet zudem eine weitreichende Prozessberatung und ein intelligentes Prozessdesign für alle Telematik- und sensorikbasierten sowie zu digitalisierenden Geschäftsabläufe der Chemie- Industrie- und Logistikunternehmen. SAVVY® ist seit Mai 2014 Enkeltochter der im SDAX-notierten INDUS Holding AG-Gruppe (www.indus.de) und bietet ihren Kunden dadurch eine am Markt einzigartige finanzielle Stabilität als Investitionsschutz sowie absolute Neutralität in der Datenhaltung.

Zurück zur Übersicht

Pressemitteilung vom 29. April 2020
News - AnQore

Chemieunternehmen AnQore führt Telematiklösung von SAVVY® Telematic Systems ein.

Während die meisten LKW-Flotten bereits mit Telematik ausgestattet sind, ist dies beim Warenverkehr per Schiene und Schiff bislang noch die Ausnahme. Industrieunternehmen haben darum oft keinen Überblick, wo und in welchem Zustand ihre Güter sich gerade befinden. Die AnQore BV, ein niederländischer Hersteller von Spezialchemie-Produkten mit Sitz in Geleen nahe Maastricht, wollte das ändern. Als eines der ersten Unternehmen der Branche hat AnQore für alle seine Tankcontainer und Kesselwagen ein integriertes Telematiksystem eingeführt. Mit der Lösung von SAVVY Telematic Systems hat AnQore sowohl die Effizienz seiner Flotte als auch die Transportsicherheit optimiert.

Das Chemieunternehmen legt großen Wert darauf, seine Produkte – beispielsweise das flüssige Material Acrylnitril – pünktlich, rechtzeitig und sicher zu seinen Kunden zu bringen. Dazu gehört auch, jederzeit auskunftsfähig zu sein, wenn etwa ein Kunde nach dem Status seiner Lieferung fragt. Auch während der Rückführung der Transportmittel ist es wichtig, zu wissen, wo sich diese gerade befinden und wann sie wieder im Werk ankommen.

FEEDBACK

„Unsere Kunden haben einen Spielraum von einigen Tagen, um die Kesselwagen und Tankcontainer zu entladen und zurückzusenden. Den Zeitpunkt, wann Behälter wieder bei uns eintreffen, konnten wir nur grob einschätzen. Deshalb war klar: Um die Transporte so planen zu können, dass unsere Flotte optimal ausgelastet ist, brauchen wir einen noch besseren Überblick.

Moderne Sensortechnologie eröffnet hier eine neue Dimension an Möglichkeiten. Transporte lassen sich in Echtzeit überwachen, Prozesse mit Kunden und Logistikpartnern viel enger koordinieren. Also sahen wir uns nach einem Telematiksystem um – und fanden in dem Schweizer Unternehmen SAVVY® Telematic Systems einen Anbieter, der sehr gut zu uns passt.“

Peter Kehrens
Logistics Purchasing & Implementation Manager bei AnQore.

Nutzerfreundliche Cloud-Plattform

Der Chemiespezialist hat auf jedem seiner Kesselwagen und Tankcontainer ein ATEX und IECEx zertifiziertes „SAVVY CargoTrac ExR“-Telematikgerät installiert. In diesen Kästchen, die sich mit wenigen Handgriffen montieren lassen, verbirgt sich robuste und zuverlässige Hightech-Elektronik: Neben Sensoren zur Ortung und zur Messung verschiedener Größen beinhalten die Geräte eine langlebige Batterie sowie ein Modul für die Datenkommunikation. Letzteres sendet über das Mobilfunknetz verschlüsselt Daten an die Plattform „SAVVY® Synergy Enterprise“.

Die Private-Cloud-Plattform ist über eine Schnittstelle an das SAP-System von AnQore angebunden. Zu jedem neuen Auftrag werden die entsprechenden Plandaten – Abfahrtszeitpunkt, Wegpunkte der Route etc. – automatisiert vom SAP-System in das SAVVY Synergy Portal übertragen. Mitarbeiter loggen sich mit ihrem Account in SAVVY® Synergy Enterprise ein. Dort können sie den Status sämtlicher Transporte in Echtzeit einsehen – und sich beispielsweise auf einer Karte übersichtlich anzeigen lassen, wo sich eine bestimmte Lieferung gerade befindet.

Umfassende Kontrolle über den Lieferprozess

Falls die eingehenden Telematikdaten einmal von den Plandaten abweichen, sendet das SAVVY® Portal umgehend eine Alarm-Benachrichtigung per E-Mail. So erfahren die AnQore-Mitarbeiter sofort, wenn mit einem Transport etwas nicht stimmt – sei es eine Verzögerung oder ein sicherheitsrelevanter Vorfall, wie etwa ein starker Stoß, der einen Tankcontainer beschädigen könnte. Somit können Logistikplaner und Kundenbetreuer direkt entsprechende Maßnahmen ergreifen.

FEEDBACK

„Bereits während der Implementierungsphase hat uns eine Ausnahmesituation deutlich vor Augen geführt, welchen Vorteil das neue System uns verschafft. Trotz der wochenlangen Streiks in Frankreich von November 2019 bis Januar 2020 haben wir immer einen vollständigen Überblick über unsere Flotte behalten. So waren wir in der Lage, unsere Kunden kontinuierlich auf dem Laufenden zu halten und weiter zu beliefern.“

Peter Kehrens
Logistics Purchasing & Implementation Manager bei AnQore.

Effiziente Flottenplanung

Neben einem verbesserten Kundenservice erlaubt es die Lösung auch, die Flotte bestmöglich auszulasten und so Kosten zu senken. Da sich die Anlagen, mit denen AnQore flüssige Stoffe wie Acrylnitril herstellt, nicht einfach anhalten lassen, müssen jederzeit ausreichend Behälter zur Befüllung vor Ort sein. Gleichzeitig gilt es zu vermeiden, dass Kesselwagen und Container lange Zeit ungenutzt auf dem Firmengelände stehen bleiben. Beides lässt sich auf Basis der Telematikdaten jetzt noch besser gewährleisten: Die Logistikplaner können schnell auf kurzfristige Änderungen in der Flottenplanung reagieren – und mittelfristig Maßnahmen treffen, um die Abläufe kontinuierlich zu optimieren.

Da AnQore dem Kunden den Ankunftszeitpunkt exakt mitteilt, kann auch dieser genauer planen und die Lieferung schneller entladen. Hat er die Kesselwagen mit den Containern auf den Rückweg geschickt, berechnet SAVVYs Software, wann sie wieder im Werk eintreffen. Das ermöglicht eine reibungslose Just-in-Time-Produktion.

Mehr Sicherheit beim Gefahrguttransport

Da es sich bei den Chemieprodukten von AnQore um Gefahrgut handelt, spielt das Thema Sicherheit beim Transport ebenfalls eine herausragende Rolle. Die Telematikgeräte von SAVVY Telematic Systems sind sowohl gemäß der internationalgültigen IECEx als auch der europäischen ATEX-Richtlinie zum Explosionsschutz zertifiziert und für sämtliche Gefahrzonen zugelassen.

Für einen sicheren Transport müssen die Kesselwagen auch technisch in einwandfreiem Zustand sein, was AnQore bislang in zweieinhalbjährlichen Check-ups überprüft. Dieser Prozess lässt sich durch Telematik ebenfalls verbessern. Da die Sensoren die Laufleistung präzise messen, erlauben sie eine sogenannte Condition-based Maintenance, das heißt: Die Check-up-Termine richten sich anstatt nach einem starren Zeitraum nach der Strecke, die ein Kesselwagen beziehungsweise dessen Fahrgestell tatsächlich zurückgelegt hat. Ein stark ausgelasteter Wagen muss demnach früher zur Wartung, ein wenig ausgelasteter später – ein Vorteil sowohl in Hinblick auf die Sicherheit als auch die Effizienz.

FEEDBACK

„Es ist unsere Vision und unser höchstes Ziel, der zuverlässigste und sicherste Lieferant in unserem Wettbewerbsumfeld zu sein. Sensoren ermöglichen es uns, die Transporte ganz genau zu verfolgen. Und damit können wir die Einhaltung von lokalen – und zukünftigen – Vorschriften und EU-Gesetzen bezüglich des Gefahrguttransports, wie zum Beispiel das „Basisnet“ in den Niederlanden, aktiv überwachen.“

Peter Kehrens
Logistics Purchasing & Implementation Manager bei AnQore.

Das Potenzial weiter ausschöpfen

Nach vollendetem Rollout im März 2020 nutzen inzwischen alle Mitarbeiter im Bereich Verkauf und Kundendienst das SAVVY® Synergy Enterprise Portal. Als nächstes will das Chemieunternehmen seine Stammkunden mit an Bord holen: Ausgewählte Kunden erhalten einen eigenen Zugang zum SAVVY Portal. Dadurch haben sie den Status ihrer Lieferungen immer im Blick, was gleichzeitig den Kundensupport von AnQore entlastet.

FEEDBACK

„Es macht großen Spaß, das Potenzial der Lösung immer weiter auszuschöpfen. SAVVY Telematic Systems hat sich dabei von Anfang an als hervorragende Wahl erwiesen. Nicht nur die Hardware und Software erfüllen unsere Erwartungen voll und ganz, auch mit der Betreuung sind wir sehr zufrieden.

Der Anbieter versteht unsere spezifischen Bedürfnisse genau, hat uns dementsprechend kompetent beraten und die Plattform nach unseren Vorstellungen angepasst. So sind wir bei der Digitalisierung und Automatisierung unserer Logistikprozesse ein bedeutendes Stück vorangekommen.“

Peter Kehrens
Logistics Purchasing & Implementation Manager bei AnQore.
WIR SAGEN: DANKE!

„Wir haben AnQore über all die Jahre unserer Zusammenarbeit als ein sehr innovatives und hoch professionelles Unternehmen kennen und schätzen gelernt. Umso mehr freut es uns, dass wir AnQore – als exklusiver Partner- in Ihrer Digitalisierungsstrategie begleiten dürfen. Wir werden auch weiterhin alles daran setzen gemeinsam unseren Vorsprung durch Innovation am Markt aufrecht zu erhalten.“

Aida Kaeser
CEO SAVVY® Telematic Systems AG
BACKGROUND

Über SAVVY® Telematic Systems AG

SAVVY® Telematic Systems AG (www.savvy-telematics.com), mit Sitz in Schaffhausen, ist führend in innovativen Telematik- Sensorik- und Softwarelösungen, die einen wesentlichen Beitrag zur Digitalisierung der Chemie- und Logistikbranche leisten. Ziel ist es, durch effiziente Arbeits- und Logistikprozesse die Wertschöpfung in diesen Unternehmen zu steigern. SAVVY® kombiniert High-Tech Telematik-Systemlösungen für den Einsatz an Schienengüterwagen, (Tank-)Containern, IBCs sowie in Fahrzeugen oder Maschinen mit einer hochentwickelten Telematik-Technologie sowie einem prozessorientierten State-of-the-Art Portal.

Das Leistungsspektrum beinhaltet zudem eine weitreichende Prozessberatung und ein intelligentes Prozessdesign für alle Telematik- und sensorikbasierten sowie zu digitalisierenden Geschäftsabläufe der Chemie- Industrie- und Logistikunternehmen. SAVVY® ist seit Mai 2014 Enkeltochter der im SDAX-notierten INDUS Holding AG-Gruppe (www.indus.de) und bietet ihren Kunden dadurch eine am Markt einzigartige finanzielle Stabilität als Investitionsschutz sowie absolute Neutralität in der Datenhaltung.

Zurück zur Übersicht

Pressemitteilung vom 27. August 2018
SAVVY® Telematic Systems AG im Schweizer Fernsehen Wirtschaftsnachrichten "ECO"

Digitalisierung und OneBeltOneRoad, Bertschi und SAVVY® bündeln ihre Kräfte auf der Neuen Seidenstraße.

Das Wirtschaftsmagazin «ECO» (SRF – Schweizer Radio und Fernsehen) strahlt ein spezielles Programm zum Thema «New Silkroad / one belt, one road initiative» aus. Ein wichtiger Teil des Programms sind die Schweizer Unternehmen SAVVY® Telematic Systems AG und BERTSCHI AG. «ECO» ist die führende wöchentliche Business Show der Schweiz auf dem ersten Sender des Schweizer Fernsehens. Es wird nicht nur in der Schweiz, sondern auch auf 3Sat in Deutschland und Österreich ausgestrahlt.

BACKGROUND

Über SAVVY® Telematic Systems AG

SAVVY® Telematic Systems AG (www.savvy-telematics.com), mit Sitz in Schaffhausen, ist führend in innovativen Telematik- Sensorik- und Softwarelösungen, die einen wesentlichen Beitrag zur Digitalisierung der Chemie- und Logistikbranche leisten. Ziel ist es, durch effiziente Arbeits- und Logistikprozesse die Wertschöpfung in diesen Unternehmen zu steigern. SAVVY® kombiniert High-Tech Telematik-Systemlösungen für den Einsatz an Schienengüterwagen, (Tank-)Containern, IBCs sowie in Fahrzeugen oder Maschinen mit einer hochentwickelten Telematik-Technologie sowie einem prozessorientierten State-of-the-Art Portal.

Das Leistungsspektrum beinhaltet zudem eine weitreichende Prozessberatung und ein intelligentes Prozessdesign für alle Telematik- und sensorikbasierten sowie zu digitalisierenden Geschäftsabläufe der Chemie- Industrie- und Logistikunternehmen. SAVVY® ist seit Mai 2014 Enkeltochter der im SDAX-notierten INDUS Holding AG-Gruppe (www.indus.de) und bietet ihren Kunden dadurch eine am Markt einzigartige finanzielle Stabilität als Investitionsschutz sowie absolute Neutralität in der Datenhaltung.